SANFTE CHIROPRAKTIK

Das Wichtigste

imageDie Sanfte Chiropraktik löst ohne Schleudergriffe achtsam und effizient Blockaden und lindert Schmerzen. Fast alle von uns sind im Laufe ihres Lebens gestürzt oder hatten einen Unfall, dadurch kann sich ein Becken verschieben. Ob Kind, Jugendliche/r, Erwachsene/r, die Chiropraktik korrigiert eine Fehlstellung des Beckens und löst Blockierungen entlang der gesamten Wirbelsäule. Einseitige Fuß-Knie-Hüftschmerzen, sowie LWS-Schulter-Nacken-Arm-Handschmerzen können bereits nach einer Behandlung entscheidende Linderung erfahren. Die Wirbelsäule sortiert sich wieder und erfährt deutliche Entlastung, komprimierte Nerven werden wieder frei. Arthrose, Arthritiden, rheumatische Beschwerden etc. können ebenfalls ihren Ursprung in einem Beckenschiefstand haben und sind damit auch auf diesem Weg behandelbar. In der Regel genügen wenige Behandlungen.

Bitte klicken Sie hier für mehr Information

Ein altes Vorurteil lautet,  die Chiropraktik sei brutal und hätte oft unangenehme Folgen. Dies ist heute nicht mehr haltbar. Es gibt sehr viele unterschiedlichen Methoden, die patientenorientiert ausgerichtet sind und bei denen vorsichtig gearbeitet wird.  

Auch ich hatte ein sehr unangenehmes erstes Erlebnis mit Chiropraktik. Als 13-Jährige kam ich zum Orthopäden mit Rückenschmerzen und der meinte nach meinen Erörterungen: "Halt jetzt mal still", riss meinen Hals herum und sprang mir in den Rücken. Auf meinen Aufschrei hin empfahl er mir, einfach den Mund zu halten. Er konnte keinen weiteren Griff bei mir ausführen, denn ich ging einfach aus dem Zimmer heraus. So etwas wollte ich nie wieder erleben.
Das ist jetzt 35 Jahre her und seitdem scheint sich nicht viel geändert zu haben.
Aber es wird auch viel Angst gemacht vor einer Behandlung, die selbst in der Form, wie ich sie oben beschrieb, selten wirklich Schaden anrichtet. Ob sie allerdings Nutzen hervorbringt, bleibt zu diskutieren.

Die Sanfte Chiropraktik, wie ich sie erlebt habe und auch an Sie weitergeben möchte, bezeichne ich als Segen gerade in unserer Gesellschaft, in der fast jede/r Rückenschmerzen hat. Fast alle von uns sind im Laufe ihres Lebens gestürzt oder hatten einen Unfall, dadurch kann sich ein Becken verschieben. Ob Kind, Jugendliche/r, Erwachsene/r, die Chiropraktik korrigiert eine Fehlstellung des Beckens und löst Blockierungen entlang der gesamten Wirbelsäule. Einseitige Fuß-Knie-Hüftschmerzen, sowie LWS-Schulter-Nacken-Arm-Handschmerzen können bereits nach einer Behandlung entscheidende Linderung erfahren. Die Wirbelsäule sortiert sich wieder und erfährt deutliche Entlastung, komprimierte Nerven werden wieder frei. Arthrose, Arthritiden, rheumatische Beschwerden etc. können ebenfalls ihren Ursprung in einem Beckenschiefstand haben und sind damit auch auf diesem Weg behandelbar.

Ich arbeite ohne Schleudergriffe und halte entschieden folgende Grundregeln ein:
Immer aufwärmen, keine Teilbehandlung, sondern immer vom Becken aufwärts behandeln, denn auch, wenn Sie Halswirbelsäulenprobleme haben, kann die Ursache hierfür in einem Beckenschiefstand liegen. Mit Ihrer Atmung behandeln, heißt, mit Ihnen zusammen zu arbeiten. Immer erklären, was ich mache - und zwar vor jedem Griff. 

Bereits in unserem Eingangsgespräch erläutere ich Ihnen anhand meiner "Lehrwirbelsäule", was ich mache und warum ich es mache. So können Sie genau verstehen, warum Ihre Beschwerden entstanden sind, logisch und einfach. Danach gehen wir Schritt für Schritt die Behandlung durch und setzen das dann auch gemeinsam um. Ich zeige Ihnen auf, wie ich aufgrund Ihrer Haltung sehe, dass Sie einen Beckenschiefstand haben. Es ist mir wichtig, dass Sie das selbst sehen und spüren können. Diese Überprüfung erfolgt erst im Stehen, dann im Liegen. Ich wärme Ihre Muskulatur durch ein heißes Tuch und Massage auf. Jederzeit sind Sie in der Lage, nachzuvollziehen, was gerade mit Ihnen passiert. Ich werde nichts durchführen, was Sie nicht wollen. Zum Abschluss lege ich ausgleichend meine Hände auf, denn eine komplette Wirbelsäulenbehandlung bedarf dann auch der Erholung. Wichtig ist es mir, Sie entspannt aufstehen zu lassen. Muskeln, Sehnen und Bänder müssen sich an ihre alte Grundposition zurückerinnern und das dauert seine Zeit. Zwei bis drei Tage schonen Sie sich bitte, damit die Struktur des Rückens die Möglichkeit bekommt, sich zu reorganisieren. Sie bekommen ein paar Übungen an die Hand und teilen mir bitte nach drei Tagen mit, was sich verändert hat. In meiner langjährigen Tätigkeit am Naturheilzentrum Buchweizenberg habe ich selten mehr als drei Behandlungen in einer Sequenz durchgeführt. Auch wenn Sie bereits seit Jahrzehnten mit einem Schiefstand und dessen Auswirkungen wie ein künstliches Knie-Schulter-oder Hüftgelenk, Bandscheibenvorwölbung oder Vorfall, etc. leben, können wir zumindest eines erreichen: Schmerzlinderung. Muskeln, Sehnen und Bänder werden durch zusätzliche physiotherapeutische Maßnahmen und/oder viszerale Methoden sehr effektiv unterstützt.

Mein Wunsch ist es, Sie ein bis zweimal im Jahr zu einer chiropraktischen Behandlung begrüßen zu dürfen, am besten prophylaktisch.

Patienten-Bericht zur Chiropraktik

Liebe Susanne Schweisthal,

heute endlich möchte ich mich bei Ihnen bedanken.

Im Mai diesen Jahres kam ich mit ganz heftigen und über sehr lange Zeit schon anhaltende Oberbauchbeschwerden zu Ihnen. Eine Odyssee über viele Jahre bei allen möglichen Ärzten und mehreren Krankenhausaufenthalten hatte ich hinter mir und der letzte Ausweg für mich war nun eine Heilpraktikerin.

Ich bin sehr froh, dass mein Weg mich zu Ihnen geführt hat, denn … Sie werden es nicht glauben, aber nach der zweiten Behandlung bei Ihnen bin ich praktisch schmerzfrei. Ich hatte diese Schmerzen seit 12 Jahren, mal mehr, mal weniger und mal ganz schlimm. Ich habe alle Untersuchungen von Magen- und Darmspiegelung, Erweiterung des Gallenganges und Verletzung der Bauchspeicheldrüse, MRT‘s, CT‘s, Ultralschalluntersuchungen und Arztsurfing hinter mir. Nichts und niemand konnte mir helfen. Ich habe unzählige Artischockenkapseln und diverse Medikamente genommen. Ergebnis gleich NULL.

Durch Sie habe ich nun erfahren, das mein Lebermeridian blockiert war und Sie haben mich davon mit einigen Handgriffen erlöst. Das war im Mai diesen Jahres und ich habe mich ehrlich gesagt nicht getraut, Ihnen zu danken, weil ich es nicht glauben konnte, dass die Schmerzen weg sind. Nun sind drei Monate ins Land gegangen und ich dachte, jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, Ihnen DANKE zu sagen. Sie haben mich von einer sehr großen Last befreit. 

Gern mache ich demnächst wieder einen Termin bei Ihnen, damit ich gar nicht wieder in so eine Situation komme.

Viele liebe Grüße
Frau Bertram

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok